in

„Bachelor in Paradise“: Philipp Stehler redet sich um Kopf und Kragen – Harte Vorwürfe gegen Gerda Lewis

Foto: Instagram / Bachelor.rtl

Was Philipp Stehler bei „Bachelor in Paradise – Der Talk“ mit Frauke Ludowig zu erzählen hatte, dürfte so manchem Zuschauer den Mund offen stehen gelassen haben. Natürlich wurde Philipp auf seine Frauengeschichten angesprochen, die ja schon in der ersten Staffel von “ Bachelor in Paradise“ ein großes Thema waren. Gleich drei Frauen hatte sich Philipp in der Sendung warm gehalten: Caroline Ehrensberger, Pamela Mata und Carina Spack. Gerade mit Carina hatte Philipp für einen handfesten Skandal gesorgt, indem er einerseits kurz vor Ende mit Pam die große Liebe spielte und andererseits mit Carina in Ecken ohne Kameras verschwand. Carina hatte bei ihrem erneuten Einzug am Dienstagabend sofort klargestellt, wie sehr sie von Philipp enttäuscht gewesen war. Keine Beziehung mit Pam und keine Küsse, das habe er ihr versprochen. Sie sei aus allen Wolken gefallen, als sie das Finale gesehen habe. „Als ich das gesehen habe, hat mich das schon verletzt. Philipp hat mir was bedeutet.“

Carina und Gerda: Andere Frau – Gleiche Geschichte

Carina war da nicht die Einzige. Auch Bachelorette Gerda Lewis soll mit Philipp verbandelt gewesen sein. In der Zeit nach den Dreharbeiten und vor der Ausstrahlung. Gerda hatte vor gut einem halben Jahr genau die gleiche Geschichte erzählt wie Carina. Mit Pam sei nur für die Kamera geflirtet worden, keine Küsse, keine Beziehung, das habe Philipp ihr beteuert. Auch für Gerda soll die Ausstrahlung ein richtiger Schock gewesen sein.

Und dann war da ja auch noch Antonia Elena. Als BILD die Beziehung von Antonia und Philipp aufdeckte, war sogar der geduldigen Pam der Kragen geplatzt. Philipp hatte seine Hände damals in Unschuld gewaschen: Er sei mit Pam nicht zusammen gewesen, als er mit Antonia zusammen kam. Diesen Part zog er am Dienstagabend bei Frauke halbherzig zurück. Pam sei eine tolle Frau, aber irgendwann sei der Punkt gekommen, an dem der Wurm drin gewesen sei. „Ich war mir eigentlich sicher, dass wir uns einig sind, okay wir sehen die Perspektive nicht.“ Aber er habe keine klaren Worte gesprochen und gesagt, dass Schluss sei. Zu der Zeit habe er Gerda kennengelernt, die aber die ganze Zeit von Pam gewusst habe. Und als er gemerkt habe, dass es mit Gerda nicht so klappt, habe diese die Bombe platzen lassen. „Und so ein riesen Mediending daraus gemacht.“

Sprachaufnahmen, die Philipps Leben zerstören könnten?

Zeitlich haut die Version von Philipp nicht so ganz hin, denn Gerda hatte ein gemeinsames Foto im Juni aus Ibiza gepostet, kurz vor dem Finale. Und Pamela war noch wesentlich länger der Meinung, dass sie mit Philipp in einer Beziehung wäre, nämlich bis Ende September, als die Beziehung zwischen Philipp und Antonia aufgedeckt wurde. Das bestätigte Pam am späten Dienstagabend in einem Livechat auf Instagram vor über 1000 Zuschauern. Sie habe aber schon vorher ein ungutes Gefühl gehabt. So habe Philipp berufliche Gründe für eine gemeinsame Reise mit Antonia angeführt. Pam habe aber herausgefunden, dass Antonia mit dem Kooperationspartner gar nichts zu tun gehabt habe. Ein anderes Mal habe sie die Geldbörse von Philipp in einer Insta-Story von Antonia gesehen. Philipp habe aber alles geleugnet. Kurz vor dem Moment, an dem alles aufflog, habe sie Philipp noch gefragt, ob er bei Antonia in München sei. Er habe das bestritten.

Pam erklärte, sie habe Sprachaufnahmen von Philipp, die alles beweisen könnten. Die Veröffentlichung würde sein Leben zerstören, aber diesen Schritt wolle sie nicht gehen.

Comments

Leave a Reply

One Ping

  1. Pingback:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

„Bachelor in Paradise“: Neue Fake-Vorwürfe gegen Aurelio Savina – Paul Janke nimmt ihn in Schutz

Aurelio Savina: Das passiert mit den Fotos der Kinder – Das ekelhafte Treiben der Pädophilen