in , ,

Dieter Bohlen: Alles nur GEKLAUT? Songs von Ramon Roselly sind GECOVERT!

Dieter Bohlen stand im Zeitdruck, ein Schlageralbum für Ramon zu schaffen, was von den Harmonien und Melodien am RAMON-ROSELLY-Titel „100 Jahre“ anknüpft. Wohl dem Zeitdruck geschuldet, kann man hier deutlich feststellen, dass auf diverse alte Kompositionen zurückgegriffen wurde. Hier wiederholen sich hörbar prägnante Melodiebögen bis hin zu teilweise exakten Harmonieabläufen alter Kompositionen. „Rechtlich“ ist ein Selbstplagiat natürlich nicht verfolgbar. Allerdings ist es nicht unbedingt eine Ehrbietung an den Protagonisten, wenn man ihm alte Suppen serviert, die lediglich ‘verfeinert’ und zum Teil einfach neu ‘gewürzt’ wurden”. Und um auf ‘Nummer sicher’ zu gehen, werden die Arrangements dann im Marianne Rosenberg-Stil gehalten, garniert mit Streicherelementen aus dem “Kochbuch” des Ralph Siegel.“

Außerdem müssen wir mal an Dieters Statement bei Instagram erinnern – siehe HIER. Dort sagte er vor ein paar Tagen mit Pathos, dass auch ihm das Album eine “Herzenssache” sei. Wörtlich tat er kund: “Zwölf megageile Titel, drei aus der Staffel … und neun Titel brandneu von mir – quasi das beste, was ich in den letzten zwei Jahren komponiert habe.”. – MOMENT mal, “brandneu”? Das bester der letzten “ZWEI(!)” Jahre? Das stimmt nun wirklich nicht so ganz. Teilweise hat sich Dieter sogar bei sehr bekannten eigenen Schlagern bedient.

Foto: WENN.com

Beispiel 1: ANDREA BERG – “Schwerelos” (2010)

Vor zehn Jahren veröffentlichte ANDREA BERG ihr Album “Schwerelos”. Den Titelsong kann man sich HIER anhören. Die gleiche Melodie übernahm Dieter, packte sie in den typischen 1950er-Jahre Stil, den wir z. B. von “Only You” oder “Tears On My Pillow” kennen, dachte sich einen neuen Text aus – fertig war “Wie zwei Sterne am Himmel”. ABER: Die Komposition wurde erstmals am 22. Oktober 2010 veröffentlicht. Den Originaltext schrieb ANDREA BERG. Diesmal hat Dieter sich selbst einen Text geschrieben.

Beispiel 2: BEATRICE EGLI – “Ich geb dir mein Ehrenwort” (2013) bzw.  ANNA-MARIA ZIMMERMANN – Schluss, Ende, Aus”

Die erste Schlager-Siegerin von DSDS war 2013 BEATRICE EGLI. Deren am 17. Mai 2013 erschienenes Album “Glücksgefühle” hat damals natürlich auch DIETER BOHLEN produziert. Eines der Songs auf der CD war damals „Ich geb dir mein Ehrenwort“, damals von Oliver Lukas getextet. Findige Fans haben nun herausgefunden, dass auch dieser Song für Ramon neu aufgelegt wurde –  in dessen Lied „Ist es wahr?“, aufgenommen im 1:1- „Love Is In The Air“-Sound. Beatrice’ Original kann man sich HIER hören. Damit nicht genug:Teile des Songs hat Dieter zur „Freude“ von Anna-Maria Zimmermann schon mal auf deren im Juni 2018 erschienenen Album “Sorgenfrei” neu verwertet in dem diesmal von Oliver Galle getexteten Song „Schluss, Ende, Aus“, wie man HIER nachhören kann. Somit ist Ramon also mindestens der „Drittverwerter“ der gleichen Melodie – diesmal eben unter dem Song „Ist es wahr?“. Aber auch diese Komposition ist nicht zwei, sondern SIEBEN Jahre alt – mindestens…

Foto: Instagram Dieter Bohlen

Beispiel 3: FANTASY – “Und wenn du gehst” (2016)

Im Jahr 2016 veröffentlichte das Duo FANTASY das Album “Freudensprünge”. Darauf enthalten der Song “Und wenn du gehst”, das man sich HIER anhören kann. Diesmal wurde der Refrain übernommen, und zwar nicht nur in der Melodieführung, sondern hochprozentig auch im Text. Martin und Fredi singen in ihrem Song:

Und wenn du gehst, dann weint der ganze Himmel.
Und wenn du kommst, dann geht die Sonne auf.
Bist du bei mir, dann brennt der ganze Himmel.
Wenn du fliegst, schau ich zu dir hinauf.

RAMON ROSELLY hat ein Lied auf seinem Debut-Album namens „Wenn du gehst“. Sein Refrain geht so:

Doch wenn du gehst, dann weint der ganze Himmel.
Und wenn du lachst, dann geht die Sonne auf.
Bist du bei mir, dann fehlt ein Engel im Himmel.
Und ich lass, lass dich nie wieder rauf.

Das sind schon mal die drei Titel, die wir (bzw. die Fans) investigativ “aufdecken” konnten. Damit hat das Album schon mal mindestens sechs Cover-Songs, wenn man die drei “offiziellen” Covers (“Mandy”, “Du hast ja Tränen in den Augen” und “100 Jahre”) dazuzählt.

Hinzu kommen verblüffende Song-Ähnlichkeiten wie eben der DSDS-Siegertitel “Eine Nacht”, der fatal an “100 Jahre sind noch zu kurz” erinnert. Hier handelt es sich aber um eine Ähnlichkeit und keine ganze Komposition. Ähnlich verhält es sich mit Ramons Lied “Es gibt kein Wort dafür”, das fatal an Elli Erls “This Is My Life” erinnert.

Wir haben trotz all dieser Dinge mal überlegt, wer denn überhaupt ein solches Schlageralbum komponieren und auch produzieren könnte. Und hier haben wir tatsächlich feststellen müssen, dass sich die derzeitige Musiklandschaft komplett auf Pop-Schlager und “Fox” orientiert hat. Klassische Schlager, wie wir sie im Stil von Randolph Rose und auch Marianne Rosenberg kennen (kannten), scheint kaum noch jemand umsetzen zu können… So gesehen ist Dieter natürlich schon eine gute Wahl, weil er auch noch – anders als andere – “old fashioned” produzieren kann.

Wir finden Ramons Album toll, es ist auch gut produziert. Aber ein bisschen mehr Ehrlichkeit, was das Alter der Kompositionen angeht, würde Dieter Bohlen schon gut zu Gesicht stehen…

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Abgehoben? So BÖSE SCHIEßT Dieter Bohlen gegen Helene Fischer!

Jan Leyk: „Ich hatte Sex mit Anne Wünsche“ – Geständnis im Livestream von Oliver Pocher