in , ,

Jens Knosalla – Der Mensch hinter dem Casino-Kommentator! Und woher er Pietro Lombardi kennt!

Foto: Instagram.con

Jens Knossalla ist eine echte Stimmungskanone und ein Spaßmacher. In seinen Sendungen, aber auch auf seinem Youtube-Kanal tritt er meist mit einer goldenen Krone auf und heizt das mit flotten Sprüchen Publikum ein. Seine Fernsehkarriere begann schon vor über 12 Jahren. Zunächst als Kandidat in verschiedenen Spielshows, aber auch mit kleinen Rollen in Gerichtsshows wie Richter Alexander Hold, bei Barbara Salesch oder Serieneinsätzen bei Gute Zeiten Schlechte Zeiten oder K11 Kommissare im Einsatz. Später als Pokerspieler etwa in Pro Siebens PokerStars sucht das PokerAss, in der er gegen Natalie Hof im Jahr 2013 das Finale gewann.

Von ersten erste eigenen Fernsehshows bis zur Omnipräsenz im Netz.

Foto: Instagram.con

Durch seine Bekanntheit beim Auftritt PokerStars sucht das PokerAss und seine erfrischende Art erhielt in der Zeit ab 2013 bald Engagements für die Moderation von wichtigen Pokerturnieren und Fernsehformate wie die Pokerstars.de Late Night Show. Inzwischen ist er auch als Live-Streamer unterwegs und kommentiert beispielsweise auf seinem Twitch-Kanal „TheRealKnossi“ Spiele an Spielautomaten. Der Kanal hat bereits über 850.000 Follower. Damit ist er mittlerweile einer der erfolgreichsten deutschen Streaming Stars auf der Plattform sowie gefragter Werbeträger. Das KnossiCasino Jackpot.de, ein in Europa zugelassener und seriöser Anbieter von Echtgeld Casinospielen, so die Erfahrungen von Betrugstest.com, hat mittlerweile sogar seinen Namen übernommen, um mit seiner Bekanntheit auf Kundenfang zu gehen.

Zusammen mit Sido, Bushido oder Pietro Lombardi als Co-Moderator war er hin und wieder auch als Kommentator in Internet-Talkshows und Call-In Shows zu sehen. Mittlerweile ist er auch im Musikgeschäft tätig und erreichte mit seiner Single Chart Alge immerhin Platz 50 in den deutschen Single Charts. Auf Youtube hat die Single über 6 Millionen Aufrufe. Das brachte ihm zuletzt eine Partnerschaft mit Warner Music ein, die seitdem das Merchandising und die Abwicklung und Betreuung des Webshops knossi-shop.de übernimmt. Mit Erfolg.

Viele Unternehmen reißen sich um den sympathischen und im Internet omnipräsenten Knossi mit Promistatus, wenn es darum geht Marken bekannt zu machen. Bettina Dorn, Senior Director Brand Partnership & Licensing bei Warner Music Europe schrieb kürzlich auf der Webseite von Warner Music „Er ist aktuell einer der gefragtesten Social Media Entertainer und erfreut sich vor allem im Trendmarkt Gaming hoher Beliebtheit. Durch seine offene, sympathische Art und seine riesige Followerschaft ist er mit Sicherheit ein toller Werbeträger für viele Marken.” 

Schwabe mit Leib und Seele

Geboren wurde Knossalla, dessen vollständiger Name Jens Heinz Richard Knossalla lautet am 7. Juli 1986 in Malsch bei Karlsruhe. Aufgewachsen ist er im benachbarten Rastatt wo er auch eine Ausbildung zum Bürokaufmann absolvierte. Der Bürojob wurde ihm, wie seine Karriere zeigt jedoch offensichtlich bald zu langweilig.

Heute wohnt Jens Knosaslla er in Baden-Baden. Ob ein Zusammenhang mit dem dortigen bekannten Casino Baden-Baden besteht, ist trotz seiner Affinität zu Glücksspiel und Gaming, vor allem zu Poker nicht bekannt, aber auch nicht ganz unwahrscheinlich.

Privat ist sonst nicht allzu viel über Jens Knossalla bekannt, außer dass er seit 2013 mit seiner Frau Tamara verheiratet ist. Standesgemäß hatte sich der König und Pokerspieler, wie sein Spitzname lautet, übrigens in Las Vegas, trauen lassen. Seit 2019 ist der mittlerweile 33-jährige auch stolzer Vater eines Sohnes. In einem Youtube-Video hatte Knossala einmal einen kurzen Einblick in sein Heim gegeben. Darüber hinaus hält sich der Entertainer jedoch zu seinem Privatleben, soweit das möglich ist, bedeckt.

Die Pokerkarriere des Jens Knossalla

Nach dem Finalsieg bei Pro Siebens PokerStars sucht das PokerAss zog es Knossalla auch raus zu den großen Pokerturnieren. So nahm er im Jahr beim berühmten Main Event der World Series of Poker im Rio All Suite Hotel und Casino in Las Vegas teil. Dort belegte er Platz 240 von insgesamt 6.532 Teilnehmern.

Das reichte natürlich nicht für ein Bracelet, aber immerhin für ein stattliches Preisgeld von 37.000 US-Dollar. Bei verschiedenen anderen Pokerturnieren konnte er weitere kleinere Gewinne einfahren. Insgesamt hat er sich bei Präsenzturnieren etwa 50.000 US-Dollar erspielt. Weitere Preisgelder konnte er Online gewinnen. Die Einnahmen hier werden auf ca. auf ca. 6.000 bis 10.000 US-Dollar geschätzt.

Wesentlich größer als die Gewinne beim Poker dürften mittlerweile jedoch seine Werbeeinnahmen und Moderationen ausfallen. So moderiert er regelmäßig für Poker Today. Der auch für Poker Stars, etwa zusammen mit Martin Pott beim Main Event der European Poker Tour oder beim Poker Caribbean Adventure sowie auch bei der PokerStars Championship.

Im Jahr 2017 war er auch bei der Pokerstars.de Late Night Show auf Sport1 als Moderator engagiert. In den Jahren davor hatte Knossalla außerdem eine eigene Kolumne im Fachblatt „Pokerblatt“ namens „Der Knaller von Knossalla“.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Wegen Verschwörungstheorien? Sido fliegt bei „The Voice raus!

Bachelor-Paar: Alexander Hindersmann & Wioletta Psiuk – Kann diese Liebe wirklich halten?