in , ,

Prinz Harry & Herzogin Megan: Der GEHEIME Disney & Hollywood-Plan!

Herzogin Meghan (38) ist wieder auf Karrierekurs. Sie und ihr (derzeit noch etwas arbeitsloser) Prinz Harry (35) wollen nach ihrem Ausscheiden aus dem englischen Königshaus statt nach Kanada nun doch ins hippe Los Angeles ziehen – weil Meghan dort schon einen Job hat. 

Am Freitag wurde der Dokufilm „Elefanten“ auf dem neuen Streamingkanal Disney Plus mit ihr als Erzählstimme aus dem Off veröffentlicht. Die Kritiken: mittelmäßig. Doch die Details zu ihrem ersten großen Hollywood-Deal sind sehr interessant.

Ein Insider packt aus: Die Geheimnisse von Meghans Disney-Deal
Foto: Andrew Milligan / dpa


Aus Insider-Kreisen des Disney-Konzerns: Meghan soll auch ohne Krönchen einen Limousinen-Service bekommen, solange es sich um An-und Abfahrten zum Sitz des Disney-Konzerns handelt. Markles Sicherheits-Team hat freien Zugang zum Disney-Gelände, auf dem sie sogar schon jetzt ein eigenes Büro haben soll. 

Durch die Corona-Krise ist zwar auch Meghan aktuell im Homeoffice. Doch Ex-Disney-Boss Bob Iger (69, zog sich Ende Februar zurück) soll ihr noch eine eigene Assistentin zur Verfügung gestellt haben. Iger verkündete in einer internen E-Mail: „Meghan ist ein wahrer Gewinn für unser Unternehmen!“

Und diesen Gewinn will man bei Disney offenbar voll ausschlachten – auch vor der Kamera. Praktisch, dass Markle, die 2011 durch eine Nebenrolle in der Anwaltsserie „Suits“ bekannt wurde, unbedingt wieder schauspielern will. Das ist ihr als aktives Mitglied der Königsfamilie untersagt gewesen. Wie die „Daily Mail“ kürzlich berichtete, soll Meghan ihre Agenten angewiesen haben, ihr zeitnah eine Rolle in einem Superhelden-Blockbuster zu verschaffen.

Ex-Disney- Boss Bob Iger (69) hat den Deal mit Meghan und Harry eingetütet
Ex-Disney- Boss Bob Iger (69) hat den Deal mit Meghan und Harry eingetütetFoto: Michael Reynolds / dpa

Bei den Sussexes klingelt die Kasse! Nachdem die beiden bereits Anfang des Jahres eine halbe Million Euro für einen Auftritt bei einer amerikanischen Privatbank kassiert haben, soll Meghan bei Disney für noch drei weitere Dokus als Sprecherin gebucht worden sein – angeblich für knapp 450 000 Euro pro Film, wie auf den Disney-Fluren gemunkelt wird. Auch einen saftigen Mietzuschuss sollen Meghan und Harry in ihren Vertrag hinein verhandelt haben.

Und was wird aus Prinz Harry? Als Engländer darf er in den USA ohne Green Card eigentlich noch gar nicht arbeiten. 

Bei seinem letzten offiziellen Auftritt als Briten-Royal wirkte Prinz Harry (hinten mit Frau Meghan) nicht glücklich. Auch sein Bruder William (37) und Gattin Kate (38) schauten „not amused“
Bei seinem letzten offiziellen Auftritt als Briten-Royal wirkte Prinz Harry (hinten mit Frau Meghan) nicht glücklich. Auch sein Bruder William (37) und Gattin Kate (38) schauten „not amused“ Foto: Phil Harris Daily Mirror / dpa

Sollte er allerdings die US-Staatsbürgerschaft beantragen, müsste er seinen Anspruch auf den Thron für immer begraben. Wäre das so schlimm? Bei aktuell drei Kindern seines älteren Bruders William ist die Wahrscheinlichkeit, dass Harry jemals in die Nähe des Throns kommt, ohnehin recht gering.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Wie „Prince Charming“ Sam Dylan! Oliver Pocher SCHIEßT gegen Carina Spack sieht aus wie ein Autounfall!

Pietro Lombardis Rat an DSDS-Sieger Ramon Roselly: „Es kann alles schneller vorbei sein, als man denkt“