in ,

Vermisst Harry sein Leben in London und als Prinz? Sein trauriges Leben

Foto: GettyImages

Prinz Harry (38) blickt immer noch zurück auf sein Leben in der britischen Monarchie! Am 8. Dezember erschien der erste Teil der Netflix-Doku des Prinzen und seiner Frau Herzogin Meghan (41). In dieser gibt das Paar ganz private Einblicke in ihr gemeinsames Leben bei den Royals und ihren Ausstieg aus der adeligen Welt.

Der zweite Teil erschien am 15. Dezember auf Netflix. In dieser verrät Harry jetzt, was er an seinem königlichen Leben vermisst!

In der Doku Harry & Meghan offenbart der Rotschopf nun: „Ich vermisse die schrägen Familientreffen, an denen wir an bestimmten Tagen im Jahr alle zusammen unter einem Dach waren.“ Auch seine Heimat Großbritannien sowie seine Freunde würden dem 38-Jährigen wahnsinnig fehlen. „Ein paar [Freunde] habe ich dadurch verloren“, bedauert der Royal-Aussteiger.

Die USA seien jedoch gar nicht Harry und Meghans erste Wahl gewesen, um dem Königshaus zu entfliehen. In ihrer Doku erklärt der Zweifachpapa:

 „Im Jahr 2018 hatten wir bereits über einen Umzug nach Neuseeland gesprochen.“ Er fährt fort: „Anfang 2019 sprachen wir darüber nach Südafrika zu ziehen und die Wohltätigkeitsorganisationen in Afrika zu unterstützen.“ Warum aus Neuseeland und Afrika nichts wurde? Die geheimen Pläne des Paares sickerten wohl zu einer Zeitung durch…

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…

0

Neuer Neonazi-Skandal um Melanie Müller! Video zeigt die Sängerin bei Nazi-Boxkampf!

Nach Promi BB wie Fake ist Menderes? Sam Dylan packt aus!