in , ,

„Bachelor in Paradise“: Carina und Serkan lassen Michi auffliegen – „Arschloch wäre noch okay“

Carina und Serkan packen aus - Fotos: Instagram / Serkan Yavuz und Bachelor.RTL

Sie haben sich gesucht und im Paradies gefunden: Serkan Yavuz und Carina Spack sind total glücklich miteinander. Allerdings hatte sich Serkan beim Finale auch mit Michael Bauer gefetzt. Serkan ärgert es immer noch, dass Michi ihn einen Lügner nannte. Am Donnerstagabend packten Serkan und Carina bei Instagram im Livechat aus, was sie über die Sache wissen. Und demnach hat Michi nicht die Wahrheit gesagt und Serkan hat das Ganze auch noch schwarz auf weiß.

Serkan berichtet, wie er Michi am Flughafen auf die Situation angesprochen habe. „Ich sagte, tu der Natalie nicht weh.“ Da habe Michi ein verschmitztes Grinsen aufgesetzt und gesagt, dann müsste er ja der anderen weh tun. Das bestätigte Carina, die gemeinsam mit Serkan live bei Instagram war. Sie habe Michi schon im Paradies gebeten, Natalie nicht zu verletzen. Michi habe geantwortet, dass er sowieso eine von beiden Frauen verletzen müsse.

Unvereinbare Widersprüche

Wenn das so war, dann müsste Michi also doch mit Stephanie, während seiner Zeit im Paradies, zusammen gewesen sein. Michis Version lautet jedoch: Er habe eine Woche vor „Bachelor in Paradise“ mit Stephanie Schluss gemacht und habe nicht gewusst, ob sie ihn überhaupt noch einmal zurücknehmen würde. Aber warum müsste er Stephanie weh tun, obwohl sie doch seit vielen Wochen getrennt waren? Und obwohl sie, laut Michi, auch vorher noch nicht einmal richtig zusammen waren?

Nachrichten zwischen Serkan und Michi

Serkan sagt, dass er die ganze Geschichte auch als Nachrichten auf seinem Handy habe und er wundere sich sehr, dass Michi diese Nachrichten überhaupt anspreche. „Ich weiß nicht, was in seinem Kopf vorgeht. Er würde sich ins eigene Fleisch schneiden. Ich habe alles schwarz auf weiß.“ Serkan räumt ein, dass er über Michis Verhalten gegenüber Natalie so empört gewesen sei, dass er Michi „ein bisschen beleidigt“ habe. Er habe Michi als „Trottel“ bezeichnet und ihm geschrieben, dass er dumm sei. Das seien ebenfalls Bestandteile der Nachrichten auf seinem Handy.

„Ihr könnt ihm ruhig die Meinung sagen“

Und Serkan findet, dass ruhig viele Menschen auf Michis Seite gehen und ihm eine Rückmeldung geben sollten: „Haten und beleidigen geht zu weit. Aber ihr könnt ihm die Meinung sagen. Arschloch wäre noch okay.“

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Serie: Aurelio Savina – DAS BUCH – Fantasie, Sex und Moral – Exklusive Ausschnitte Teil 4

SCHOCK! Aaron Carter: Überdosis