in , , , ,

Flieht MENOWIN vor dem Knast ins Big-Brother-Haus? Warum der DSDS-Zweite für tolle Unterhaltung sorgen wird

Foto: Instagram / BigBrother.Sat1

Ein großes Kompliment an den großen Bruder! Obwohl „Big Brother“ bislang schlechte Quoten einfährt, verlieren weder die Macher noch Sat.1 die Nerven, sondern drehen an den Stellschrauben und probieren, was die Zuschauer denn wirklich sehen wollen. Und so kommt jetzt neben „Normalo“ Romana am Montag doch ein Promi ins Haus und zwar ausgerechnet der skandalträchtige Menowin Fröhlich. Die Zuschauer werden sich zunächst beim Anblick von Menowin die Augen reiben: 127 stolze Kilogramm bringt der Sänger inzwischen, nach eigenen Angaben, auf die Waage. Und auch im Wesen völlig verändert, wird sich Menowin präsentieren, denn, auch wenn es ihm niemand zugetraut hätte, im letzten Jahr hat Menowin eine unfassbare Verwandlung hingelegt. Er hat sich vom cocainabhängigen Partylöwen in einen recht biederen Familienvater verwandelt.

Menowin hat es schon wieder getan

Menowins Verwandlung geschah nicht ganz freiwillig, es war die allerletzte Möglichkeit einem erneuten Aufenthalt im Knast zu entgehen. Und obwohl Menowin diese riesige Hürde wohl gemeistert hat, steht er schon wieder in Gefahr hinter Gittern zu landen. Das jedenfalls hatte Menowin vor einigen Wochen auf Instagram in seiner Story erzählt. Was er diesmal wieder angestellt hatte, verriet Menowin nicht.

Allerdings hatte er vor laufenden RTL-Kameras dem Stalker seiner Schwester gedroht. Und das ist natürlich etwas, was die Justiz sicher nicht dulden kann, weil Menowin steht nicht nur unter offener Bewährung, er ist einschlägig vorbestraft, hat wegen gefährlicher Körperverletzung schon gesessen. Solange Menowin nicht akzeptiert, dass das Gewaltmonopol beim Staat liegt, dürfte er immer mit einem Fuß im Knast stehen.

Ausdauerqualitäten mit juristischer Hilfe

Für „Big Brother“ dürfte Menowin aber ein großer Gewinn sein. Nichts ist spannender, als Kandidaten mit einer kurzen Zündschnur und viel Stresspotential. Und wenn draußen tatsächlich der Knast warten sollte, dann könnte Menowin vielleicht sogar große Ausdauerqualitäten entwickeln und nicht, wie im „Sommerhaus der Stars„, freiwillig abbrechen.

Big Brother„: Montag 19 Uhr auf Sat.1. Menowins Einzug ab 20.15 Uhr in der Liveshow. Und, sehr empfehlenswert, im Anschluss auf Sixx die Big-Brother-Latenight mit Jochen Bendel und Melissa Kalaj.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

„Big Brother“: Es geht zurück ins Blockhaus – Horrornacht für Tim und Pat

Aurelio Savina kämpft mit Frauen gegen Hass-Sprache + Kinderleicht erklärt: Was ist Kunst und was nicht?