in , ,

Mac hat „Big Brother“ verlassen – Zweifelhaft: Der angebliche Grund ist Hunger

Foto: Instagram / Bigbrother.Sat1

Überraschende Neuigkeiten: Mac hat „Big Brother“ verlassen und zwar freiwillig, das verkündete Sat.1 am Mittwoch um 12 Uhr auf der offiziellen Big-Brother-Instagram-Seite. Und es wird auch der angebliche Grund genannt: Die knappen Nahrungsmittel, der Hunger habe den Österreicher und Veggie-Burger-Tester angeblich aus dem Haus getrieben.

Big Brother: Zu hart oder Hunger vorgeschoben?

Aber ist dieser Grund vielleicht nur vorgeschoben? Ausgerechnet Mac hat die fetten zwei Wochen im Glashaus genießen können. Er hat erst eine Woche mit der Basisration an Nahrungsmitteln erlebt, im Gegensatz zu den ehemaligen Blockhausbewohnern, die jetzt in ihre dritte Hungerwoche starten. Auch war sich Mac mit Cedric einig, dass Hunger zwar ein Grund für schlechte Laune sei, aber niemals ein Grund um auszusteigen. Woher kommt die plötzliche Wende?

Will Mac der Strafe entgehen?

Wesentlich wahrscheinlicher für den Auzug ist, dass Mac der Strafe für seinen Regelverstoß bei der Nominierung entgehen wollte. Am Montag sollten die Zuschauer über seine Strafe bestimmen und das dürfte Mac so gar nicht gepasst haben. Vor allem, weil er sich ständig extrem angegriffen fühlt, sobald ihm auch nur der kleinste Gegenwind entgegenbläst. Unzählige Situationen in den letzten drei Wochen haben das gezeigt. Zum Beispiel sein Ausraster gegenüber Gina, als die ihn nominiert hatte. Ebenfalls um die Nominierung ging es Mac am Montag bei seinen Problemen mit René und Pat. Letzterem warf Mac sogar Rassismus vor, indem er ihm die absurde Frage stellte, ob Pat ihn wegen seiner Hautfarbe nominiert habe. Und das obwohl Pats engste Bezugsperson die ebenfalls dunkelhäutige Vanessa ist.

Copyright: SAT.1

Sogar Hellseher und Ex-Promi-BB-Teilnehmer Mike Shiva, der wie Mac aus Wien kommt, hatte Mac am Montag in der Liveshow eine Botschaft ins Haus geschickt, in der er Mac darauf aufmerksam machte, dass er zu dünnhäutig sei und sich zu schnell angegriffen fühle.

Macs Auszug ist ein Verlust für Big Brother

Für Big Brother ist der Auszug von Mac ein Verlust, weil natürlich sind dünnhäutige und streitbare Kandidaten, die sich nicht an Regeln halten, überaus unterhaltsam, wenn auch vielleicht nicht ganz so beliebt. In der Beliebtheit, war Mac jedenfalls in den letzten Tagen auf einem absteigenden Ast.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

„Big Brother“ greift durch: Harte Strafe für Mac + Michelle macht Weg für Rebecca bei Philipp frei

„Krass Schule“ Furchtbares Drama: Krebs und Behinderung – Birgit Thatje im exklusiven Interview