in , ,

Dschungelcamp – Die Wahrheit über Claudia Wendler: RTL-Verhör zu den Fremdgeh-Gerüchten

Fotos: Instagram / Claudia Norberg-Wendler und Laura Müller

Als entlarvendes Interview zu den Fremdgeh-Gerüchten um Claudia Norberg-Wendler wurde beim RTL-Mittagagsmagazin „Punkt 12“ am Montag eine Ausstrahlung angekündigt. Das sogenannte „VIP-Verhör“ war vor dem Dschungelcamp aufgezeichnet worden und zeigt eine aufgeräumte und selbstsichere Claudia, die alle intimen und absurden Fragen sofort beantwortet, doch bei den ganz spannenden Themen wurde radikal geblockt:

  • Haben Sie Michael Wendler schon einmal in der Nacht angerufen und ihn gebeten, zu Ihnen zurückzukommen?
  • Claudia: „Ja und darauf möchte ich keine Antwort geben.“
  • Wünschen Sie Ihn sich zurück?
  • Claudia: „Hach, das sind solche Fragen..“
  • Waren Sie Michael Wendler immer treu?
  • Claudia: „Ich finde diese Frage sehr resprektlos, ich frage Sie auch nicht, ob Sie Ihrer Frau immer treu waren.“

Ist das wirklich entlarvend? Oder zeigt es nicht einfach eine Frau, die ihre Grenzen setzt?

Offensichtlich steht Claudia jedenfalls weiterhin fest zu Michael:

Keiner kennt den Micha wirklich. Der Micha ist ein außergewöhnlicher Charakter und leider wird er in der Öffentlichkeit sehr oft fehlinterpretiert und nicht verstanden. Was mir immer sehr leid tat.

Claudia Norberg-Wendler

Sehr witzig in dem VIP-Verhör: Nach Claudias Aussage, dass Michael ein begnadeter Songwriter und ein begnadeter Sänger sei, wird gnadenlos die Frage geschnitten, ob Claudia schon mal Drogen genommen habe. Die Antwort von Claudia war nein. Doch dann klingt durch, dass die Trennung vielleicht doch nicht so harmonisch abgelaufen ist, wie bisher behauptet wurde:

Bei mir war es so, dass ich gar kein anderes Leben kannte. Meine erste Trennung, mein erster Trennungsschmerz, ich habe ihn kennengelernt, da war ich 19.

Claudia Norberg

Die Wahrheit habe sie nicht sofort begreifen können:

Irgendwann wurde mir gesagt, dass wir jetzt getrennt sind und der Micha eine neue Freundin hat. Das habe ich, glaube ich, am Anfang gar nicht richtig realisiert.

Claudia Norberg

Immerhin habe sie durch die Trennung nicht nur ihren Mann, sondern auch noch ihren Job als seine Managerin verloren. Trotzdem habe der Wiedereinzug bei Mama Waltraud auch seine schöne Seiten: Sie sei sehr verwöhnt worden.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Let’s Dance: Sind Rafi Rachek und Annemarie Eilfeld Kandidaten der RTL-Tanzshow?

„Mexit“ Krisengipfeltreffen bei den Royals