in

Sylvie Meis: Am Boden zerstört! 10 Jahre nach ihrer Krebs-Krankheit.

FOTO: WENN

Es war die wohl schwerste Zeit in ihrem Leben. Vor 10 Jahren kämpfte Sylvie Meis mit allen Kräften gegen den Krebs. Nun spricht sie offen über die Gedanken, die sie noch immer beschäftigen.

Vor rund zehn Jahren gab Sylvie Meis bekannt, an Krebs erkrankt zu sein. Den Kampf gegen die Krankheit hat sie zum Glück gewonnen. Beim gestrigen „Dreamball“ der Hilfsorganisation DKMS Life erinnerte die 41-Jährige sich an die schwierigste Zeit ihres Lebens zurück.

Sylvie Meis spricht über den Krebs

„Dieser Abend ist für mich so wichtig. Vor zehn Jahren stand ich hier zum ersten Mal. Da trug ich noch eine Perücke und habe gegen den Krebs gekämpft. Ich bin so dankbar, dass ich noch lebe, und, dass ich heute krebsfrei bin“, verriet die Moderatorin im Gespräch mit „Bild“.

Schon vor dem Event verfasste Sylvie einen emotionalen Instagram-Post und erinnerte sich auch an ihre verstorbene Kollegin Miriam Pielhau zurück. „Ich weiß, dass ich mich an diesem Abend so verletzlich, aber auch so inspiriert gefühlt habe. Besonders als ich diese unglaubliche Frau, Miriam Pielhau, getroffen habe. Miri hat denselben Kampf wie ich ein Jahr zuvor geführt und wir sind beim Dreamball 2009 beide mit kurzem Haar, aber strahlend und lebensfroh aufgetreten“, so Sylvie. „Der Abend war der Beginn einer wunderschönen Freundschaft. Uns hat verbunden, dass wir beide öffentlich mit unserem Brustkrebs und Chemotherapie umgehen mussten und wir einen enormen Lebenswillen hatten. Liebe Miri, du wurdest uns zu früh genommen.“

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Was läuft da zwischen Florian Silbereisen und Beatrice Egli?

Heidi Klum: Lüge aufgeflogen! Sie hat allen etwas vorgemacht