in , ,

GNTM – Modelagenturchef: Darum ist Larissa zu recht geflogen – Tamara war die Beste beim Shooting

Fotos: Instagram / Germany's next Topmodel, Alexander Britt

Im Viertelfinale von „Germany’s next Topmodel“ (GNTM) war Schluss mit lustig. Natürlich konnte sich beim „Harper’s Bazaar„-Shooting kein Fehler mehr erlaubt werden, schließlich wird das Modemagazin auf keinen Fall mit einem schlechten Foto auf dem Cover erscheinen. Und so erwischte es diesmal die schöne Larissa. Für sie hatte Modelchefin Heidi Klum kein Foto. Jetzt hat die umstrittene Lijana überhaupt keine Vertrauensperson mehr. Wir haben Alexander Britt, den Chef der gleichnamigen Modelagentur gefragt, wie er das Shooting gesehen hat.

Wer hat dir beim Shooting am besten gefallen?


Zunächst nenne ich, wie Kerstin Schneider von Haper’s Bazaar, einmal meine drei Favoriten: Es sind Tamara, Jacky und Anastasia. Am meisten überzeugt, zumindest beim Shooting, hat mich Tamara. Sie hat das Thema „Vintage“ in meinen Augen perfekt umgesetzt. Es wirkte sehr grazil, sicher und genau auf den Punkt.

Alexander Britt

Was war mit Larissa los? Wie ist ihr Foto zu beurteilen?

Larissa war, aus welchem Grund auch immer, in meinen Augen überhaupt nicht bei der Sache. Sie wirkte als wäre sie mit ihren Gedanken komplett woanders. Auch das finale Bild, welches dann nach mehreren Anweisungen durch Heidi, Kerstin und dem Fotografen entstand, hätte mich als Redakteur nicht überzeugt. Der Blick wirkte traurig und gelangweilt.

Alexander Britt

Können Models das kaschieren? Was ist denn, wenn sich das Model nicht gut fühlt, sieht es dann nicht automatisch auch so aus?

Gute Models, gerade wenn sie es hauptberuflich machen, müssen es kaschieren können. Job ist Job! Als harter Vergleich: Wenn man im Krankenhaus ist, möchte man auch nicht sterben, nur weil der Arzt einen schlechten Tag hat. Selbstverständlich fühlt man sich nicht immer gut, ob mental oder gesundheitlich. Dem Kunden aber ist das egal und darf es dem Model nicht ansehen. Hier gilt es, genau wie beim Schauspiel im Film, seine persönlichen Befindlichkeiten und Emotionen mit Professionalität zu „überschminken“ … oder wie es so schön heißt: „Gute Miene zum bösen Spiel“.“

Vielen Dank an Alexander Britt für das Interview. Das Halbfinale von GNTM läuft am nächsten Donnerstag um 20.15 Uhr. Wie das Finale eine Woche später aussehen wird und ob Heidi Klum dafür trotz Corona nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Ehevertrag: Manuel & Nina Neuer – Sie bekommt die Pferde er will die Villa

Knallhart: Neue Regeln bei Let‘s Dance! Das gab es noch nie