in ,

Akademie Awards 2020: Das sind die Gewinner! Brad Pitt spielt wieder in der obersten Liga mit!

HOLLYWOOD, CALIFORNIA - JANUARY 27: Brad Pitt attends the 92nd Oscars Nominees Luncheon on January 27, 2020 in Hollywood, California. (Photo by Kevin Winter/Getty Images)

Was für ein berauschender Abend. Man mag es kaum glauben, aber gestern Nacht deutscher Zeit (man könnte eher sagen am frühen Morgen), wurde bereits zum 92. Mal der Oscar verliehen. Und dieser ging unserer Meinung auch zu Recht an die unten aufgelisteten Darsteller, Filme und Musiker. Überrascht und happy war sicher auch Brad Pitt, der das erste Mal einen Oscar für seine Nebenrolle in Quentin Tarantinos Streifen „Once upon a time…in Hollywood“ erhalten hat.

Foto: Instagram / Retrovintagie

Quentin Tarantino durfte sich für seinen Schauspielkollegen Brad Pitt gefreut haben. Auch Tarantino‘s Film erhielt Preise (allerdings nicht in der Kategorie „bester Film“). Besonders viele goldene Statuen konnte der koreanische Horrorfilm „Parasite“ abräumen (4 von 6 Preisen gewonnen, unter anderem auch die Kategorie „bester Film“). Bester Hauptdarsteller ist Joaquin Phoenix geworden für seine Rolle in „Joker“. Renee Zellweger wurde für ihre Rolle als Judy Garland mit einem Oscar belohnt (es ist bereits ihre zweite Trophäe).

Sänger Elton John gewann den Oscar für den besten Song („I’m gonna love me again“ von „Rocketman“) und hielt zusammen mit seinem langjährigen Kumpel und Musikbegleiter Bernie Taupin (der den Text zu dem Song schrieb) eine rührende Rede. Dank ging auch an seinen langjährigen Lebensgefährten und Ehemann David Furnish. Süß: Elton John erwähnte am Ende seine zwei kleinen Kinder, die er über alles liebe.

Alle Sieger im Überblick:

Bester Film: Parasite

Beste Regie: Parasite

Bester Hauptdarsteller: Joaquin Phoenix für „Joker“

Beste Hauptdarstellerin: Renee Zellweger für „Judy“

Bester fremdsprachiger Film: Parasite

Beste Nebendarstellerin: Laura Dern für „Marriage Story“

Bester Nebendarsteller: Brad Pitt für „Once upon a time…in Hollywood“

Beste Dokumentation: American Factory

Beste Kamera: 1917

Bester animierter Film: Toy Story 4

Bestes adaptiertes Drehbuch: Jojo Rabbit

Beste Filmmusik: Joker

Bester Song: „I’m gonna love me again“

(Musik: Elton John, Text: BernieTaupin)

Bester Schnitt: Ford v Ferrari

Beste visuelle Effekte: 1917

Bestes Make Up & Frisuren: Bombshell

Bestes Kostümdesign: Little Woman

Bester animierter Kurzfilm: Hair Love

Bester Tonschnitt: Ford v Ferrari

Bester Ton: 1917

Bestes Produktionsdesign: Once upon a time…in Hollywood

Bester Kurzfilm: The Neighbour‘s Window

Bester Dokumentar – Kurzfilm: Learning to Skateboard in a Warzone

(if you’re a girl)

Bestes Szenebild: Once upon a time…in Hollywood

Und so ging eine lange Nacht wieder ziemlich schnell um. Glückliche Gewinner, viele glamouröse Gäste und eine schillernde After Show Party, bei der sicher wieder einige Champagner Korken geknallt sind. Wir sagen: „Glückwunsch!“ und freuen uns auf das nächste Jahr, wenn zum 93. Mal erneut die begehrten Trophäen verliehen werden.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Sarah Lombardi: Ihr Roberto Ostuni erfuhr vom Beziehungs-Aus bei Instagram

Pietro Lombardi ist sauer auf Roberto Ostuni und verteidigt Sarah Lombardi