in ,

Greta Thunberg trifft „Esther das Wunderschwein“ – Training im Umgang mit Tyrannen

Greta Thunberg hat den letzten Cupcake - Foto: Instagram / Esterthewonderpig

Eine lustige Begebenheit rund um den Aufenthalt von Greta Thunberg auf der „Happily Ever Esther Farm Sanctuary“, übersetzt der „Geheiligten immer glücklichen Esther Farm“, einem Gnadenhof für Tiere. Dabei hatte der Besuch von Greta bei dem berühmten Schwein natürlich auch einen ernsteren Hintergrund, denn Tierschutz und Umweltschutz gehören fest zusammen. Deshalb möchte Greta die Menschen zu einer veganen Ernährung animieren. Schließlich belastet der Verzehr von einem Kilo Fleisch die Umwelt so sehr wie rund 300 Kilometer Autofahren.

Deshalb war es klar, das Greta und Wunderschwein Esther für die gleiche Sache stehen. Greta vermeldete auf Instagram:

Es ist so eine Freude Esther, die anderen Tiere und die Helfer der Happily Ever Esther Farm Sanctuary in Ontario zu treffen. #govegan #animalrescue

Greta Thunberg

Allerdings brachte Greta durch einen Cupcake die neue Freundschaft mit Esther in Gefahr. Denn das Wunderschwein postete auf Instagram über Greta:

Wir wollten zusammen die Welt verändern, aber sie nahm meinen letzten Cupcake. Jetzt ist unsere Zusammenarbeit unsicher geworden.

Esther the wonderpig

Glücklicherweise ist Esther nicht nachtragend, wie ein späterer Post beweist. Dort schreibt Esther:

Ich zeigte Greta meine Mach-ein-Schläfchen-und-Schwamm-drüber-Technik für die Handhabung von Tyrannen.

Esther the wonderpig

Greta habe sehr schnell gelernt, deshalb könne sie nun beruhigt weiterschlafen, vermeldete Esther weiter.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Evelyn Burdecki in Afrika zwischen Glück und Tränen – Rührende Szenen mit der Dschungelkönigin

Love Island: Ist Ricarda nicht die Einzige mit eventuellem Partner? Wer sich noch verdächtig macht!