in , ,

„Promis unter Palmen“: „Die große Aussprache“ ohne Yotta – SAT.1 macht ernst – RTL bricht Versprechen

{"subsource":"done_button","uid":"BE26729B-CB3B-4283-9CF9-BD843883DCAB_1588255876782","source":"other","origin":"gallery","sources":["291478882044211"],"source_sid":"BE26729B-CB3B-4283-9CF9-BD843883DCAB_1588255877031"}

Peinlicher Fehler bei RTL. Da hatten sie rund zwei Wochen SAT.1 in der Zange. Den Sender, der RTL durch seinen Erfolg mit „Promis unter Palmen“ mit Bombenquoten so richtig geärgert hatte. Wie schön für RTL, dass ausgerechnet der Sieger Bastian Yotta die Sendung durch abartig menschenverachtende Videos überschattete. Ganz schnell twitterte der Sender das Versprechen mit Yotta nicht mehr zu arbeiten. Peinlich für SAT.1, die abgedrehte Sendung „Promis unter Palmen“ war schon im Kasten, Yotta konnte als Sieger nicht mehr rausgeschnitten werden. Doch ausgerechnet am Finaltag bekam Bastian Yotta bei RTL in der Talk-Show von Marco Schreyl eine Bühne. Und das auch noch bezahlt, protzte Yotta bei Instagram:

Foto: Instagram / Bastian Yotta

Spätes Statement, aber mit Konsequenzen

SAT.1 hatte sich erst sehr spät von den schrecklichen Äußerungen des Bastian Yotta distanziert, dann aber auch klargestellt, dass es keine weitere Zusammenarbeit geben werde. Und das zieht SAT.1 wohl auch durch:

Am Mittwoch, 4. Mai, um 22.20 Uhr auf SAT.1 kommt es zum großen Wiedersehen, der teilweise bis heute zerstrittenen Teilnehmern von „Promis unter Palmen.“ Mit dabei sein werden laut SAT.1: Eva Benetatou, Desiree Nick, Carina Spack, Claudia Obert, Janine Pink, Tobias Wegener, Matthias Mangiapane und Ennesto Monte.

Copyright: SAT.1/Richard Hübner

Antwort an Promiwood: Verdeckte Spitze an RTL

Promiwood hat natürlich sofort nachgefragt, ob Bastian Yotta nicht teilnehmen wird. Die Antwort war eindeutig und vielleicht auch eine verdeckte Spitze an RTL:

Nein, wir halten uns an unsere Aussagen.

Christiane Maske Presse SAT.1

Übrigens, mit stolzen 18,6 Prozent holte SAT.1 mit „Promis unter Palmen“ im Finale keineswegs Bestwerte der Staffel. Dazu beigetragen hatten wahrscheinlich nicht nur die schrecklichen Aussagen von Bastian Yotta, sondern auch seine Prahlsucht. Yotta soll schon Wochen vor dem Finale mit seinem Sieg geprotzt haben. Eine zweite Staffel „Promis unter Palmen“ soll in Planung sein.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Bastian Yotta Gewinnt – Zuschauer verärgert über „Promis unter Palmen“-Finale

Fühlt er sich auch GEMOBBT? Zlatko Trpkovski BEREUT Big Brother „Hätte mich niemals beworben“