in , ,

„Krass Schule“ Furchtbares Drama: Krebs und Behinderung – Birgit Thatje im exklusiven Interview

Foto: Instagram / Krass Schule

Birgit Thatje spielt in der RTLzwei-Serie „Krass Schule – Die jungen Lehrer“ die Rolle der Kantinenkraft Gabi Kautz, Ex-Frau von Hausmeister Willi Kautz, der von Markus Halbe dargestellt wird. Birgit kommt bei den vorwiegend jugendlichen Zuschauern großartig an und wird von vielen Fanseiten gefeiert. Das ist schon ein Phänomen, weil Birgit mit ihren knackigen 52 Jahren nicht ganz der Alterklasse der Kids und Jugendlichen entspricht. Promiwood wollte herausfinden, was das Geheimnis der Schauspielerin ist und mit dem schockierenden Ergebnis hätte wohl niemand gerechnet. Ausgerechnet Birgit, mit ihrer positiven Ausstrahlung, hat eine Lebensgeschichte, die an Dramatik nicht mehr zu überbieten ist. Doch zunächst kurz zu ihrer Rolle als Gabi Kautz. Wieviel Birgit steckt in Gabi?

Mehr als ich zugeben mag. Ich persönlich finde Gabi echt und klasse, sie ist erfrischend, lustig, hat immer gute Laune und redet auch manchmal zuviel, das passiert mir privat leider auch oft.
Übrigens auch wenn Willi und Gabi streiten, privat verstehen Willi-Darsteller Markus Halbe und ich uns gut und wir mögen uns, freundschaftlich. Ich mag alle meine, wenn auch jüngeren Kollegen, die meine Kinder sein könnten. Doch das hält ja auch jung.
Tatsächlich hat Gabi die Eigenschaften, die ich auch schon selbst mitgebracht habe. Ich liebe und lebe meine Rolle schon sehr, manchmal zu sehr. Wenn ich einkaufen gehe und ein Kleidungsstück gefällt mir, überlege ich ernsthaft für mich oder Gabi? Ich muss selbst lachen, weil Gabi immer dabei ist.

Birgit Thatje

Privat ist Birgit, ganz wie Gabi, Single. Sie hat drei Kinder: Die 22-jährigen Zwillinge Tobias und Sebastian, sowie die 24-jährige Vanessa Kurth. Vanessa ist übrigens keine Unbekannte, sie ist die Siegerin von „Paradise Hotel“. Voraussichtlich im April wird Vanessa wieder im TV zu sehen sein.

Aktuell macht sich Birgit Sorgen:

Das Leben meines Sohnes Tobias, der als zweieiiger Zwilling mit dem Carpenter-Syndrom zur Welt kam, macht mir aktuell schon Gedanken,
da er mit knapp fünf Monaten schon gravierende und lebensnotwendige Operationen über sich ergehen lassen musste. Aktuell stehen Untersuchungen an, die ich mit begleite, da sie wichtig sind und ich über seine Krankheit am besten Bescheid weiß. Das ist nicht einfach für mich. Trotzdem verlieren wir nie den Lebensmut. Obwohl man uns den als Eltern damals nehmen wollte, indem man uns sagte, dass nicht gewiss sei, wie lange sein Gesundheitszustand stabil bleiben würde.

Brigit Thatje

Da stellt sich die Frage, warum hilft der Vater nicht? Doch darauf gibt es eine traurige Antwort:

Die Frage, wo sein Papa ist und warum er sich nicht kümmert: Er hat leider 2013 den Kampf gegen den Krebs verloren. Und er war der beste Vater für meine Kinder, den ich mir hätte wünschen können. Er bleibt in unseren Herzen. Heute gehen wir gemeinsam durch ein Leben, das uns und mich stärker gemacht hat, denn es hat auch mich und meine Kinder wachsen lassen. Und ich tendiere immer mehr dazu, mich meiner noch größten bevorstehenden Herausforderung zu stellen: mein Leben schriftlich zu verfassen. Ein Fass ohne Boden.

Birgit Thatje

Ich bin noch jung und zu verrückt und möchte mein Leben einfach genießen, auch wenn mein Nebenjob immer Mama sein wird.

Und hin und wieder genieße ich es einfach „Gabi“ zu sein, denn sie lebt eine
verrückte sympathische Leichtigkeit auf ihre eigene Art.

Birgit Thatje

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Mac hat „Big Brother“ verlassen – Zweifelhaft: Der angebliche Grund ist Hunger

Matze Knop: Dreier mit seiner Freundin und Dieter Bohlen – Skuriles Geständnis im Sat.1-Frühstücksfernsehen