in

Depressionen: Prinz Harry – Schuldgefühle nach Tod der Queen!

Foto: GettyImages

Bereut Prinz Harry (38) seine Entscheidung? Der Enkel von Queen Elizabeth II. (✝96) und seine Frau Herzogin Meghan (41) reisten kurz vor dem Tod der Königin nach Großbritannien.

Zu dem Zeitpunkt machte die Queen noch Urlaub auf Balmoral Castle und soll die beiden sogar eingeladen haben, sie zu besuchen. Doch das Paar lehnte ab – eine Entscheidung, die Harry mittlerweile wohl gerne rückgängig machen würde!

„Harry weiß, dass seine Großmutter ihn unbedingt sehen wollte und er verzweifelt daran, dass er und Meghan die Chance verpassten, weil sie dem Rest der Familie nicht unbedingt begegnen wollten“, gab ein Palast-Insider gegenüber Radar Online preis.

Der 38-Jährige konnte zwar nicht ahnen, dass das die letzte Gelegenheit sein sollte, seine Oma zu sehen, aber das schlechte Gewissen plage ihn trotzdem: „Niemand hatte eine Ahnung, wie krank die Königin in ihren letzten Tagen war, und Harry ist am Boden zerstört, dass er die Einladung nicht angenommen hat!“

Umso tragischer ist es, dass Harry erst nach dem Ableben der Monarchin auf Balmoral ankam. Denn als sich der Gesundheitszustand der Queenverschlechterte und die Familie sich auf dem Landsitz versammelte, befanden er und Meghan sich in Deutschland. Harry reiste dann alleine nach Schottland und kam dort leider zu spät an.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…

0

Emotionen: Hinter dem Sarg der Queen: Prinz Andrew kommen die Tränen!

Nach Lungenkrebs: Fußballer-Star Nicolas Schindelholz stirbt mit nur 34