in , , ,

Fühlt er sich auch GEMOBBT? Zlatko Trpkovski BEREUT Big Brother „Hätte mich niemals beworben“

Möchte Zlatko Trpkovski am liebsten die Zeit zurückdrehen? Der Kfz-Mechaniker wurde dank seiner Big Brother-Teilnahme im Jahr 2000 von einem Unbekannten zur Kultfigur, doch das war offenbar nie sein Plan gewesen. 2019 ging er bei Promi Big Brother noch einmal in den „Container“ und betonte, dass er es ausschließlich wegen des Geldes mache. Eigentlich wolle er überhaupt nicht mehr in der Öffentlichkeit stehen. In einem Interview mit Sat.1 zu 20 Jahre Big Brother verriet er nun, dass er aus heutiger Sicht nicht noch einmal in der ersten Staffel mitmache würde!

Foto: Sat.1

Der 44-Jährige erklärte im Interview: „Wären mir die Ausmaße bewusst gewesen, hätte ich mich damals niemals beworben. Weil ein Mensch, der selber frei sein will, ohne dass ihn einer kennt, bewirbt sich bei so einem Projekt nicht.“ Wie der Produzent der Show, Rainer Laux, in dem Gespräch erzählte, sei der Hype um Zlatko vor 20 Jahren so groß gewesen, dass man kaum mit ihm über die Straße gehen konnte. Deshalb sei er sogar mit zwei bis drei Bodyguards unterwegs gewesen.

Anscheinend hatte Zlatko vor seinem TV-Abenteuer nicht ganz verstanden, dass die Kandidaten aus der Show herausgewählt werden. Er habe im Internet von dem damals neuen Format erfahren und in der Werbung waren wohl nicht alle Spielregeln aufgeführt. „Da stand nichts davon, dass du gewählt wirst, sondern ob du es schaffst, hundert Tage im Container zu bleiben“, erinnerte sich Zlatko.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

„Promis unter Palmen“: „Die große Aussprache“ ohne Yotta – SAT.1 macht ernst – RTL bricht Versprechen

Exklusiv: Überraschung: Claudia Obert zieht ins „Big Brother“-Haus