in , ,

Urteil vor Gericht! DSDS-Star Mike Müller prügelte Fan fast tot!

Foto: TVNOW

Weil er kurz vor Ende des Spiels des 1. FC Köln gegen den VfL Bochum am 21. Dezember 2018 einen FC-Fan verprügelte und dabei schwer am Kopf verletzte, stand der ehemalige DSDS-Sänger Mike Müller am Freitag erneut vor dem Kölner Landgericht.

Foto: TVNOW

Schon beim Prozessauftakt im September zeigte sich Müller geständig, bestritt jedoch vehement, er habe den Mann töten wollen. Jetzt wurde der „singende Müllmann“ wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer milden zweijährigen Bewährungsstrafe und 150 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt.

Die Staatsanwaltschaft blieb zunächst bei ihrer Anklage, warf dem 34-Jährigen versuchten Totschlag vor, für den er eine deutlich höhere Strafe hätte bekommen können. Doch während der Verhandlung wurde festgestellt, dass der Sänger nicht in Tötungsabsicht gehandelt hatte.

Dem Schwerverletzten rutschte durch den Angriff die Zunge in den Rachen, sodass er zu ersticken drohte. Nur durch das schnelle Eingreifen der Ersthelfer konnte Schlimmeres verhindert werden. Mike am Freitag: „Ich habe mich definitiv für das Falsche entschieden. Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht daran denke. Ich bin ein guter Mensch, ich möchte mich dafür entschuldigen.“

In einem Täter-Opfer-Ausgleich zahlte er 7500 Euro an das Opfer. Der 26-Jährige gab zu Protokoll, dass er nicht wolle, dass der Angeklagte ins Gefängnis muss. Der Richter: „Damit wir uns da nicht missverstehen: Das war eine ganz fiese Nummer. Wäre nur ein bisschen mehr passiert, wäre der Gang ins Gefängnis unvermeidlich.“

Foto:TVNOW

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Schock: So Kriminell war Kerstin Ott vor ihrer Karriere!

Bei Wiedersehens-Show, Georgina Fleur schreit Kandidaten an, „Das war Mobbing“!