in ,

Es wird PEINLICH! Skandal Kandidat Amadeus Soszka zurück bei DSDS!

Ein altbekanntes Gesicht meldet sich am Dienstag (28. Januar 2020) zurück bei „Deutschland sucht den Superstar“. 

Amadeus Soszka (22) kommt aus der Schweiz und hat einen großen Traum: Wie viele andere möchte er Deutschlands neuer Superstar werden. 

2018 war er schon mal beim DSDS-Casting. Damals lief es für den heute 22-Jährigen allerdings gar nicht gut. Die Jury brachte der Schweizer mit seinem Verhalten sogar an ihre Grenzen.

Foto: TVNOW

DSDS-Kandidat Amadeus nicht zu beruhigen

Vor zwei Jahren wollte Amadeus mit einem Opern-Song die Jury von sich überzeugen.

Bekanntlich werden bei der RTL-Castingshow allerdings keine Klassik-Sänger gesucht. Pop-Titan Dieter Bohlen brach den Auftritt nach wenigen Sekunden ab. „Lass mich weitersingen“, meinte Amadeus damals patzig. Genervt gewährte ihm die DSDS-Jury einen zweiten Versuch − ohne Erfolg. „Da ist kein Gefühl, es ist null unterhaltsam“, lautete das Knallhart-Urteil von Ella Endlich. „Deine Stimme klingt belanglos“, befand auch Bohlen. 

Das wollte Amadeus aber nicht akzeptieren. Er diskutierte und bettelte bei der Jury fast eine halbe Stunde lang penetrant um den Einzug in den Recall und wollte den Castingraum partout nicht verlassen

Ein Gutes hatte sein denkwürdiger Auftritt in der DSDS-Staffel 2018 aber: Amadeus ist bekannter geworden. 

Er erzählt, dass er auf der Straße erkannt werde und „sogar über 23.000 Follower auf Instagram“ hat. Ein weiterer Auftritt bei DSDS könnte seinen Bekanntheitsgrad noch steigern. 

DSDS-Kandidat Amadeus: „Möchte zeigen, dass ich auch Popsongs singen kann“

Am Dienstagabend möchte der heute 22-jährige beweisen, dass er seine Stimme vielseitig einsetzen und nicht nur Klassik-Titel singen kann. 

„Ich möchte zeigen, dass ich auch Poposongs singen kann, möchte nochmal alles geben und schauen, wie der Jury meine Leistung gefallen wird“, erklärt er.

Dafür hat er sich die Songs „Moonlight Shadow“ von Mike Oldfield und „Somewhere Over The Rainbow“ von Judy Garland ausgesucht. Zugegeben, die Titel sind nicht wirklich modern – „Moonlight Shadow “ stammt aus dem Jahr 1983 und „Somewhere Over The Rainbow“ ist von 1939 – aber es ist ein Anfang. 

DSDS-Kandidat Amadeus macht sich Sorgen

Das Trotzdem: Ein bisschen Nervosität bleibt bei Amadeus. Er gibt zu: „Ich habe ein bisschen Sorge, ob ich nicht wieder überreagieren werde. Aber ich versuche, mich unter Kontrolle zu halten!“

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

DSDS – Bei Amy Marleen RASTET Dieter Bohlen aus! Völlig SCHEISSE ANGEZOGEN!

DSDS Skandal-Kandidat Amadeus: Ich bin jetzt BERÜHMT ich habe 23.000 Follower auf Instagram!