in , ,

Xavier Naidoo, Anne Wünsche, Köche & C-Promis SCHOCKEN mit Corona-Verschwörungsmythen – was ist da los?

Die Influencerin Anne Wünsche ist sich derzeit nicht so sicher, ob hinter dem Coronavirus nicht doch mehr steckt, als man wisse. Vor ein paar Wochen fragte die 28-Jährige in einer Instastory, „ob Corona wirklich der Grund dafür ist, dass Länder dicht gemacht werden und man nicht mehr auf die Straße darf?“ Vielleicht stimme da etwas nicht, vermutet sie vor ihren 800.000 Followerinnen und Followern. Dann stellte sie einen neuen Teekocher vor.

Foto: Instagram.com

So wie Anne Wünsche scheint es derzeit einigen mehr oder weniger prominenten Menschen in Deutschland zu gehen: Sie zweifeln an Gutachten von Virologinnen und Virologen, vermuten düstere Pläne der Regierung – oder teilen gar unverholen antisemitische Verschwörungstheorien, mit denen sie zu erklären glauben, was in Deutschland und der Welt gerade passiert. Es scheint: Je länger die Coronakrise unseren Alltag auf links dreht, desto mehr drehen auch C-Prominente und Influencerinnen frei. 


Atilla Hildmann Foto: Instagram.com

Der Showveganer Attila Hildmann behauptet auf seiner Facebookseite, in Kürze werde in Deutschland die Demokratie abgeschafft und von bösen, geheimen Kräften eine „Neue Weltordnung“ installiert. Bill Gates stecke hinter allem. Da man versuche, ihn – Attila – zu ermorden, lebe er ab sofort „im Untergrund“. Seinen Fans empfiehlt er den bewaffneten Widerstand. Der ehemalige „Popstars“-Juror Detlef D! Soost behauptet auf Facebook, die Bundesregierung führe Mitte Mai eine „Impfpflicht“ ein – obgleich es noch gar keinen Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus gibt. Und auch der geschasste RTL-Juror Xavier Naidoo, der seit Jahren rassistische Äußerungen verbreitet, teilt über seine Kanäle neben dem geheimen Standort der versunkenen Stadt Atlantis nun auch Corona-Absurditäten. 

Foto: Instagram.com

Was Attila Hildmann oder Xavier Naidoo derzeit teilen und behaupten, geht darüber hinaus. Sie sind Prominente und Influencer, mit denen wir in Reality-TV-Formaten groß wurden und denen wir heute auf Instagram durch den Alltag folgen. 

Bisher waren sie für unsere Unterhaltung da, sollten kochen, tanzen, singen. Mit den gegenwärtigen Kontaktsperren, Reisebeschränkungen und Schließungen ändert sich das: Nicht nur viele Angestellte und Studierende bleiben daheim, sondern auch Prominente. Plötzlich trifft ein großes Sendungsbewusstsein auf eine aktuell relative Bedeutungslosigkeit – es scheint, nicht alle kommen damit gut zurecht.

Foto: dpa

Die Psychologin Pia Lamberty forscht zu Verschwörungstheorien. Sie hat beobachtet, dass Narzissmus und Einzigartigkeitsgefühle ein Antrieb für Verschwörungstheoretiker sind. „Wenn man selbst der Verkünder der Wahrheit ist, fühlt sich das gut an“, sagt sie zu bento. Entsprechend könne es gut sein, dass einige Promis, die es in normalen Zeiten gewohnt sind, immer Aufmerksamkeit zu bekommen, nun über das Verbreiten von Absurditäten neue Zielgruppen suchen.

Foto: Instagram Dieter Bohlen

Was vielen Corona-Verschwörern außerdem gemein ist: die Erzählung, dass hinter allem eine geheime Weltregierung stecke. Am häufigsten teilen die Zweifelnden als „Beweis“ YouTube-Videos des Publizisten Ken Jebsen. 

Der ehemalige Radiomoderator behauptet von sich, kein Antisemit zu sein, teilt aber in seinen Videos auf „KenFM“ regelmäßig viele bekannte antisemitische Verschwörungstheorien. Unter anderem glaubt er, Politiker bastelten heimlich an der „Schaffung eines israelischen Großreichs“

Seine Videos werden von Attila Hildmann empfohlen, Til Schweiger lobt sie als „der Knaller“. Auch die Influencerinnen Sarah Foxx (100.000 Follower) und Senna Gammour (1 Millionen Follower) empfahlen das neuste Video von Ken Jebsen. Er behauptet darin, Bill Gates habe Regierungen gekauft, um via Corona Impfprogramme weltweit durchzusetzen. Wenn das stimme, „sind wir am Arsch“, orakelt Ex-Monrose-Sängerin Senna Gammour daraufhin. Auf YouTube empfehlen die Influencer Luna Darko und Ardy (500.000 Follower) „KenFM“ ihren jungen Abonnentinnen und Abonnenten.

Bei unserem täglichen Blick in Instastorys und auf YouTube-Videos sollte daher klar sein: Ein Koch ist ein Koch, und kein Virologe. 

Comments

Leave a Reply
  1. Es wird durch Politik – wie es scheint, gezielt – Verwirrung erzielt, und dies international vernetzt. Politik erklärt sich nicht, gibt zu auch widersprüchliche Verhalten keine Erklärungen ab. Siehe Merkel. Sie macht einfach so weiter wie bisher, interessiert sich nur fuer sich. Siehe Trump, die Amerikaner muessen einem leidtun. Dies ist abgekartetes Verhalten. Es schafft Chaos. Es verknüpft sich in meinen Augen mit dem Juden. Einer Neuschoepfung jüdischen Seins. Scheint historisch ableitbar zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Star-Koch Attila Hildmann RANDALIERT bei Corona-Demo FESTNAHME!

Vorsicht Pietro! Sarah Lombardi und ihr Julian Büscher KNUTSCHEN auf Instagram!