in , ,

Tod nach Folter! „Schwer Verliebt“ Sarah – Dieses Urteil SCHOCKIERT!

Sarah H. dürfte den meisten Zuschauern noch als Kandidatin in der Sat.1-Dating-Show „Schwer verliebt“ im Jahre 2011 bekannt sein. Mit 170 Barbie-Puppen wurde sie einem Publikum von fast drei Millionen Menschen vorgestellt und wurde schnell zum Gespött. Später beschwerte sie sich über ihre Darstellung in dem umstrittenen TV-Format: „Was da im Fernsehen passiert, ist eine einzige Lüge.“

Foto: Instagram.com

Kurz darauf wurde es ruhig um die damals 27-Jährige, bis 2016 ihr Tod bekannt wurde. Nachdem sie über das Internet Axel G. kennengelernt hatte zog sie zu ihm in sein Haus an der Mecklenburgischen Seenplatte. Kurz darauf wurde sie tot aufgefunden, zu Tode gefoltert von Axel G. Der 32-Jährige hatte sie ausgepeitscht, bis sie schließlich verstarb. In erster Instanz wurde er zu fünf Jahren Haft verurteilt. Der Bundesgerichtshof beanstandete allerdings, dass der Geisteszustand des Angeklagten nicht berücksichtigt worden sei.

Der Täter sei davon überzeigt gewesen, dass der Bundesnachrichtendienst ihn ausspionieren würde und Sarah H. als Spitzel geschickt worden sei. Auf Grund der „ersichtlichen Wahnvorstellungen“ wurde nun ein neues Urteil durch das Landgericht Neubrandenburg ausgesprochen. Axel G. wurde zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen à 15 Euro wegen vorsätzlicher Körperverletzung, versuchter Nötigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verurteilt. Für die Zeit in der Untersuchungshaft wird er sogar entschädigt, so berichtete der „Nordkurier“. Fans sind entsetzt über das Urteil.

Foto: Facebook.com

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Traurig: sind Narumol & Bauer Josef Trennung? Sie weint & will zurück nach Thailand!

Skandal-Comeback! BTN Cam-Girl JJ Jasmin Rühle wirbelt Serie NEU auf!